Ein Ausflug zum Franz Marc Museum

Franz Marc Museum Außenansicht

Das Franz Marc Museum bei Kochel am See ist eine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die in der Umgebung Murnaus liegen. Selbst als Künstlerstadt weltbekannt und berühmt geworden, war Murnau bereits im 20. Jahrhundert Anziehungspunkt für Künstler und Maler. Auch Franz Marc wird nachgesagt, er habe einst Inspiration aus dem einzigartigen Naturvorkommen des bayerischen Oberlandes gezogen; Dreh- und Angelpunkt war für ihn jedoch Kochel am See, das nur wenige Kilometer von Murnau entfernt liegt. 2016 begehen wird anlässlich des 100. Todestages des Künstlers das Franz Marc Jahr. Eine gute Gelegenheit für uns, einmal über die Stadtgrenzen hinaus zu blicken und Sie auf einen spannenden Ausflug in die Kunstgeschichte mitzunehmen.

Armes Land Tirol Ausstellung Franz Marc

Franz Marc, Das arme Land Tirol, 1913 Öl auf Leinwand, 131,1 x 200 cm, Solomon R. Guggenheim Museum, New York, USA, Solomon R. Guggenheim Founding Collection

Wirken und Werke Franz Marcs

Franz Marc gilt als einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus in Deutschland. Kunstliebhabern bleiben seine Werke als besonders farben- und formenfroh im Gedächtnis; Bilder wie „Die gelbe Kuh“ und „Der Turm der blauen Pferde“ spiegeln zudem seine Liebe zu Tieren wider. Als Mitglied der Künstlervereinigung „Der Blaue Reiter“ konnte Marc Beziehungen zu anderen bedeutenden Künstlern wie Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Paul Klee und August Macke aufbauen und beeinflusste auch nachfolgende Künstler in besonderer Form. 1916 fiel Franz Marc schließlich im ersten Weltkrieg.

Franz Marc Museum: Hommage ans „Blaue Land“

Mit dem Franz Marc Museum wurde das Leben und Wirken des Ausnahmekünstlers jedoch eindrucksvoll verewigt: Nicht nur benannte man das 1986 gegründete Haus nach ihm, sondern richtete es geschickt so ein, dass Besucher heute ganz nah auf Marcs Spuren wandeln können. Die großen Fenster des Hauses legen den Blick auf die prachtvolle Natur der Umgebung frei und verdeutlichen die Bedeutung des Ortes als Inspirationsquelle. Darüber hinaus beherbergt das Franz Marc Museum eine Vielzahl an Werken aus Privatbesitz, die in individuellen Rahmen eingefasst sind. Der Eindruck eines sehr privat geprägten Hauses wird durch die Bauweise und das Interieur zusätzlich verstärkt; bequeme Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen vor den Kunstwerken ein. In einem Kurzfilm des Franz Marc Museums können Interessierte bereits einen Blick auf und in das 700 qm große Museum werfen:

Wer nun Lust bekommen hat, sich selbst einmal die Werke Franz Marcs und seiner Künstlerkollegen des 20. Jahrhunderts anzuschauen, dem empfehlen wir, den Besuch vom Alpenhof Murnau aus mit einer Radtour durch das traumhafte „Blaue Land“ zu verbinden. Auf der ca. 20km langen Strecke können Sie so den Zauber der Umgebung erkunden, den auch Franz Marc erkannt hat.

Aktuelle Veranstaltung:

Franz Marc – Zwischen Utopie und Apokalypse
Das Arme Land Tirol
06. März – 05. Juni 2016

© Alle Bildrechte dieses Beitrags gehören dem Franz Marc Museum mit Ausnahme von:
Franz Marc,“Weidende Pferde IV“, Harvard Art Museums/ Busch-Reisinger Museum, Cambridge, USA, Vermächtnis in Erinnerung an Paul E. und Gabriele B. Geier, © President and Fellows of Harvard College