Wanderung durch das Murnauer Moos

Wandertour durch das Murnauer Moos

Waren Sie schon einmal auf dem Wanderrundweg durch das Murnauer Moos unterwegs? Nicht? Dann schnüren Sie schon mal Ihre Wanderschuhe! Denn nach diesem Blogartikel werden Sie ganz sicher sofort loslaufen wollen, um die Wanderwege um das Murnauer Moos selbst zu erkunden.

Murnauer Moos: Wanderungen im Naturschutzgebiet

Am Nordrand der bayerischen Alpen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, südlich von Murnau und Staffelsee gelegen, finden Naturfreunde und Wanderbegeisterte das einzigartige Murnauer Moos, durch das sich zahlreiche Wanderwege erstrecken. Es ist mit einer Fläche von 32 km² das größte erhaltene Moorgebiet Mitteleuropas. Seit 1980 stehen zwei Drittel des Gebiets unter Naturschutz; bis 2003 galt das Murnauer Moos als eines der größten Naturschutzprojekte der Bundesrepublik Deutschland. Und dies erscheint auch als notwendig: Von den im Moorgebiet blühenden 946 Pflanzenarten befinden sich bereits 164 Arten auf der Roten Liste. Daneben haben auch mehrere tausend Tierarten hier ihr Zuhause gefunden. Daher ist es kein Wunder, dass das Murnauer Moos einer der letzten Orte mit einem intakten Ökosystem ist. Schnüren Sie die Wanderschuhe und erkunden Sie das einzigartige Naturschutzgebiet bei einer Wanderung durch das Murnauer Moos.

Murnauer Moos

Wanderwege im Murnauer Moos

Wer die vielfältige Fauna und Flora nun einmal mit eigenen Augen sehen möchte, begibt sich am besten allein oder bei einer geführten Tour auf die Wanderwege des Murnauer Moos’. Die ausgeschilderten Wanderwege führen Sie an vielen Sehenswürdigkeiten in Bayern vorbei. Beginnend bei der Ramsachkirche, wandern Sie nun entlang der Bäche Ramsach und Lindach und biegen schon nach kurzer Zeit auf den Bohlenweg ab. Dieser etwa 12 km lange Wanderweg besteht komplett aus Holzbohlen und weckt die Erinnerung an skandinavische Trekkingpfade. Doch zurück zum Murnauer Moos: Auf dem Bohlenweg durchqueren sie das Hochmoor Lange Filz. Info- und Bildtafeln informieren Sie auf Ihrer Wanderung durch das Murnauer Moos über die Besonderheiten des Gebiets und erklären die Launen der Natur. Weiter geht es bis zum Ortsteil Westried und in Richtung Moosrain, wo Wetterschutzhütten und Bänke zum Ruhen und Rasten während Ihrer Murnauer Moos Wanderung auf Sie warten. Hierbei handelt es sich jedoch keinesfalls um gewöhnliche Bänke: 13 an der Zahl, sind diese Sitzgelegenheiten vom Künstler Hans-Georg Hasenstab geschaffen worden, der seine Bänke nicht nur blau bemalte, sondern sie noch mit Motiven wie Hüten, Geigen, Uhren und Sternen verzierte. Von den nahegelegenen Aussichtspunkten der Murnauer Moos Wanderwege bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf ein faszinierendes Bergpanorama – sicherlich ein Highlight für Wanderer. Von dort aus geht es schließlich wieder zurück zum Ramsachkircherl mit dem anliegenden Gasthaus Ähndl, wo es sich nach einer anstrengenden, aber erlebnisreichen und schönen Wanderung herrlich bei einem kühlen Getränk entspannen lässt. Und dies war nur ein Beispiel für eine mögliche Wanderung im Murnauer Moos. Das Naturschutzgebiet bietet zahlreiche Möglichkeiten um einen wunderbaren Wandertag in Oberbayern zu verbringen. Doch überzeugen Sie sich am besten selbst.

Die schönste Wanderroute durchs Murnauer Moos

Übrigens: Sollten Sie nicht so gerne wandern, müssen Sie auf das Naturschauspiel im Murnauer Moos nicht verzichten: Auch bei einer Rad– oder Mountainbike-Tour lässt sich die Umgebung des Murnauer Mooses wunderbar erkunden. Unser Team im Alpenhof gibt Ihnen zu den möglichen Routen gern Auskunft und stattet Sie mit hilfreichen Tipps, Verpflegung und Checklisten aus.

Wir wünschen viel Spaß beim Wandern!