Radtouren in Oberbayern – per E-Bike durch das Blaue Land

Fahrradfahrer Fahrradtour Alpenhof Murnau

Dass die Region rund um den Staffelsee zum Wandern in Murnau ideal geeignet ist, wissen Sie ja schon – vorausgesetzt, Sie haben unseren Blogartikel dazu gelesen. Aber wie sieht es mit einer Radtour im Murnauer Moos aus? Wir haben uns daran gemacht, die schönsten Fahrradrouten in Murnau für Sie zu erkunden.

Radtouren in Murnau werden zum unvergesslichen Naturerlebnis

Beim Radfahren sind die Geschmäcker verschieden: Die einen bevorzugen die ausgedehnte, gemütliche Fahrradtour mit kleinen Pausen für ein Picknick und sehen den Ausflug als Möglichkeit zur Erholung an. Die anderen suchen nach dem ultimativen Adrenalin-Kick, der sich beim Mountainbiken auf anspruchsvollen alpinen Strecken einstellt. Die gute Nachricht ist: In Murnau kommen beide Gruppen auf ihre Kosten. Die Fahrradrouten im Blauen Land variieren in Länge, Schwierigkeitsgrad und Höhenlage – so ist für jeden Radler eine geeignete Fahrradstrecke dabei. Wer sich jedoch nicht ausschließlich auf die eigene Beinmuskulatur und Ausdauer verlassen möchte, für den sind unsere E-Bikes ein heißer Tipp, die Sie sich ganz einfach im Alpenhof Murnau ausleihen können. Radler haben die Wahl zwischen E-Citybikes oder E-Mountainbikes, die je nach beabsichtigter Route ihre eigenen Vorteile mit sich bringen. Genauer gemeint sind damit sogenannte Pedelecs, die den Fahrer beim Radeln unterstützen ohne dass dieser in die Pedale treten muss. Mit dieser Art von E-Bikes kann eine Höchstgeschwindigkeit von rund 25 km/h erreicht werden – da geht’s ganz schön rasant zu! Doch wer auf dem Sattel sitzt, hat die Geschwindigkeit und den Grad der Unterstützung selbst in der Hand. Und mal ehrlich: Ohne Fleiß kein Preis, oder?

Wer eine Radtour im Murnauer Moos unternehmen will, muss nicht lange nach dem richtigen Weg suchen. Nichtsdestotrotz machen wir Ihnen das Leben etwas leichter und haben sowohl für Genussradler als auch Adrenalin-Junkies die passenden Radtouren in Murnau herausgesucht.

Radtour Landschaft Alpenhof Murnau

1. Mountainbike Tour: Hohentanne

Auf dieser Route sind Mountainbike-Anfänger gut aufgehoben – aber auch jeder, der nur eine „kleine“ Runde drehen möchte. Mit einer Streckenlänge von knapp 24 Kilometern und einem leichten Schwierigkeitsgrad ist diese Fahrradtour in etwa zweieinhalb Stunden gut zu bewältigen. Es sei denn, man lässt sich von der Aussicht von der Hohentanne auf das Tal hinreißen…verständlicherweise! Doch bis dahin ist es erstmal ein Stück bergauf: Vom Alpenhof Murnau wird in Richtung Hechendorf und entlang der rauschenden Loisach nach Weichs geradelt. Von dort aus geht es in einem Bogen über weiter bergauf, wo bald die Wetzsteinlaine gekreuzt wird. Der geplattete Weg nach Glentleiten ist von hier aus gut beschildert – und ganz nebenbei die perfekte Gelegenheit, um die unterstützende Funktion des E-Mountainbikes einzufordern. An dieser Stelle sei das Freilichtmuseum in Glentleiten erwähnt, welches als eindrucksvolles Ausflugsziel sozusagen „auf dem Weg“ liegt und sich ideal für eine Verschnaufpause eignet. Doch keine Sorge: Wo es bergauf geht, da rollt man auch bald wieder bergab. Bis nach Schwaiganger und ab dort mitten durch das Murnauer Moos vergeht die Radtour wortwörtlich wie im Flug. Es folgt noch ein letzter „Knick“ über Achrain bis nach Mühlhagen. Hier haben Radler die Wahl: Entweder geht es zurück in den Alpenhof Murnau oder Sie fahren weiter bis in die Innenstadt Murnaus für einen abschließenden Bummel durch die Fußgängerzone.

Radweg durch Murnau

2. Radtour: Der Römerradweg

Hätten die Römer schon Fahrräder gehabt, wären sie vermutlich auch gern damit durch das Blaue Land gefahren. Stattdessen erschlossen sie die Pfade und Wege, die heute als ehemalige Römerstraßen an den Denkmälern der Geschichte vorbei führen und damit für eine eindrucksvolle Route zum gemütlichen Radfahren sorgen.

Auf dieser recht leichten, 31,4 Kilometer langen Radtour können Radfahrer die Kondition getrost in den Hintergrund rücken und sich stattdessen voll und ganz auf das Naturerlebnis der umliegenden Landschaft konzentrieren. Startpunkt ist klassischerweise das Kultur- und Tagungszentrum in Murnau, doch auch vom Alpenhof aus gelangen Sie schnell auf die alte Römerstraße, welche über Hechendorf bis zum Moosbergsee führt. Lassen Sie danach den Fürgseegraben rechts liegen und fahren Sie flussabwärts entlang der Loisach bis runter nach Eschenlohe, wo eine kunstvolle Schleife entlang des Vestbichel gedreht wird. Gleichzeitig erreicht man hier mit 725 Metern über dem Meeresspiegel den höchsten Punkt der Strecke. Die Route über den Berg und den etwas beschwerlichen Anstieg wählten die Römer nicht ohne Grund – wollten sie doch Hochwasser und Überschwemmungen entgehen. Daran braucht heute niemand mehr einen Gedanken zu verschwenden und der Höhenunterschied lässt sich dank des eingebauten Supports im E-Bike ebenso gut bewältigen. Kurz bevor es wieder auf den Rückweg geht, lohnt ein Schlenker zum Kalvarienberg: Im Verhältnis zum Vestbichel eher klein geraten, steckt in ihm eine große, über 2000-jährige Geschichte. Davon zeugen die Römermünzen, die man in der bis heute aktiven Schwefelquelle fand. Der Rückweg kreuzt dann die Loisach und führt auf ihrer rechten Seite entlang von Zeilkopf und Heuberg bis nach Buchenried und Ohlstadt zurück. Wer mag, umfährt noch den Isenberg in Richtung Pömetsried und kehrt dann über Hechendorf wieder nach Murnau zurück.

Pause Fahrradtour Murnau

Na, schon aus der Puste? Das war erst der Anfang! In unserem Rad- und Mountainbike Guide Murnau finden Radler und Mountainbike-Freunde weitere zauberhafte Fahrradrouten durch Murnau, um den Staffelsee und durch das Umland. Egal, ob Sie ausgedehnte Familien-Radtouren oder actionreiche Mountainbike-Touren planen: Unser Team vor Ort steht mit Tipps, einem gut gefüllten Picknickkorb und dem passenden E-Bike zur Seite.

Wir wünschen allzeit gute Fahrt!