Kunst im Alpenhof Murnau

Helix im Garten des Alpenhof Murnau

Kunst wird im Alpenhof Murnau groß geschrieben! Wer schon einmal zu Gast bei uns war, dem ist vielleicht das ein oder andere Kunstwerk aufgefallen. Gekonnt werden die kleinen, aber auch großen Kunstobjekte in Szene gesetzt und gliedern sich so in das Gesamtgefüge unseres Hauses ein. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Ihnen die Kunstwerke genauer vorzustellen.

Neue Kunst: Über Schützenswertes und lichtdurchflutete Steine

Kürzlich erst konnten wir unsere Kunstsammlung um zwei neue Werke erweitern. Die aus Murnau am Staffelsee stammende Künstlerin Susanne Assum stellt bei uns im Hotel ein Kunstobjekt aus ihrer Serie „Schützenswert“ aus. Dabei handelt es sich um ein überdimensionales Ei im Nest, das auf die Themen Artenvielfalt und Naturschutz aufmerksam macht. Susanne Assum zeigt mit ihrer Skulptur die tierische Lebensform im empfindlichsten Stadium des Lebens auf. Klein und zerbrechlich ist die Grundlage des Fortbestehens vieler Arten. Die überdimensionale Größe des vergoldeten Eies soll die Wichtigkeit für den Fortbestand der biologischen Vielfalt hervorheben. Die Wahl des wertvollen Materials Gold verkörpert den Wert und nicht zuletzt auch die Schönheit der Natur.

Vielleicht ist Ihnen auch schon der große, scheinbar leuchtende Stein im Garten aufgefallen, von dem eine magische Leuchtkraft auszugehen scheint. Hierbei handelt es sich um das Kunstobjekt von Mattias Bischoff. Der große Stein ist scheinbar gebrochen. Die beiden Steinhälften stoßen sich magnetisch ab, wodurch ein leuchtender, goldener Spalt entsteht, der an Feuer im Inneren erinnert. Ein faszinierendes Kunstobjekt, das in Staunen versetzt.

Stein mit brennendem Kern

Bronze-Pony im Garten

In unserem Garten direkt vor der Terrasse auf der Rasenfläche begegnen Sie einem munteren kleinen Vierbeiner, denn hier steht das Bronze-Pony von Friederun von Strahlendorff-Eilers. Die Künstlerin hat sich ihre Kenntnisse im Wachsausschmelzverfahren durch mehrere Bildhauerkurse in kürzester Zeit angeeignet. Da sie in Mecklenburg, einem Land mit vielen Pferden, aufgewachsen ist, haben die meisten ihrer Kunstwerke mit diesen beliebten Tieren zu tun.

Bronze-Pony im Garten des Alpenhof Murnau

Enten im Innenhof

Auf weitere tierische Skulpturen treffen Sie im Alpenhof Murnau im Innenhof neben dem Teich. Hier befinden sich die Bronze-Enten von Kurt Emil Hugo Arentz. Der Kölner Künstler ist Spezialist im Herstellen von Büsten. Ein Querschnitt seiner Werke können auch im Museum für Europäische Kunst im Schloss Nörvenich begutachtet werden. In seinem Leben wurden ihm bereits viele wichtige Auszeichnungen in der Kunstszene sowie das Bundesverdienstkreuz verliehen. Wir freuen uns, einen Teil seiner Kunst im Alpenhof Murnau beherbergen zu dürfen.

Bronzeenten im Garten des Alpenhof Murnau

Helix im Garten

Kaum zu übersehen ist die 7 Meter hohe und etwa 5,3 Tonnen schwere Helix-Skulptur im Garten des Alpenhof Murnau. Das Kunstwerk stammt vom international anerkannten Künstler Tony Gragg, der mittlerweile einen eigenen Skulpturenpark in Waldfrieden führt, in dem eigene aber auch Werke anderer Bildhauer ausgestellt werden. Wir freuen uns sehr, dass sich eine der weltweit nur zwei existierenden Helix-Statuen im Alpenhof Murnau, und damit im „blauen Land“, befindet.

Helix im Garten des Alpenhof Murnau

Wer nun Lust bekommen hat, sich die wunderschöne Kunst im Alpenhof Murnau selbst einmal anzusehen und auf sich wirken zu lassen, ist herzlich eingeladen uns zu besuchen.