Mit Rekordzahlen auf Deutschlands höchsten Berg – die neue Zugspitzbahn

Zugspitze Aussicht vom Tal

Die Zuspitze gehört zum Pflichtprogramm vieler Touristen und zieht Menschen als beliebtes Ausflugsziel aus aller Welt an. Seit Ende Dezember 2017 bringt die neue Seilbahn Besucher auf Deutschlands höchsten Gipfel und löst damit die alte Eibsee-Seilbahn auf fast derselben Trasse ab.

Gipfel Zugspitze Berg mit Gebäude

Der Gipfel der Zugspitze ist das erklärte Ziel zahlreicher Besucher

Zugspitze – Beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus aller Welt

Die Zugspitze ist ein beliebtes Reiseziel und gehört nicht nur für viele Deutsche zum Pflichtprogramm. Hat man die 2.962 Meter bis zum Gipfel gemeistert, können Besucher den Blick über die Alpen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien schweifen lassen. Das spektakuläre Panorama von dem Top-Aussichtsberg der Alpen ist auch für Wintersportler und Skifahrer ein besonderes Highlight. Auf die Zugspitze führen mehrere Wege, unter anderem mit einer Zahnradbahn, der Gletscher-Seilbahn oder ganz traditionell auf Schusters Rappen. Bis vor ein paar Monaten beförderte außerdem die 1963 eröffnete Eibsee-Seilbahn ihre Gäste in luftige Höhen. Seit Dezember letzten Jahres ist die Zugspitz-Seilbahn als neue Möglichkeit hinzugekommen.

Seilbahn an Bergahng

Die Seilbahn ist der einfachste und bequemste Weg auf den Gipfel

Drei Jahre Planung für die neue Seilbahn

Drei Jahre Planung stecken in der neuen Seilbahn und ebenso viele Jahre Bauzeit, bevor die Zuspitzbahn am 21.12.2017 erstmals die zahlreichen Meter zur Plattform auf dem Gipfel hinauf schweben konnte. Während die alte Eibsee-Seilbahn 240 Gäste pro Stunde befördern konnte, bringt es die neue Seilbahn auf bis zu 580 Gipfelstürmer, die sie auf die Panoramaplattform bringt. Seit dem Frühjahr ist die alte Bahn nun endgültig stillgelegt.

Aussicht Berge Wolken blauer Himmel

Für diese Aussicht nimmt man den Aufstieg auf die Zugspitze gerne in Kauf

Weltrekordhalter Zugspitzbahn

Nach der dreijährigen Bauzeit hat die neue Seilbahn bei ihrer Jungfernfahrt gleich drei Weltrekorde gebrochen. Mit 3.213 Metern Abstand von der einzigen Stütze bis zur Bergstation auf dem Gipfel ist die zu überwindende Entfernung der neuen Seilbahn so groß wie bei keiner anderen Seilbahn. Auch der Höhenunterschied zwischen der Tal- und der Bergstation von 1.945 Metern ist einzigartig. Und zu guter Letzt hat keine andere Seilbahn der Welt eine Stahlbaustütze von insgesamt 127 Metern oder mehr.
So ist die neue Zugspitzbahn jetzt schon eine Bahn der Superlative, die Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch näher ansehen sollten.

Gerne beraten wir Sie vor Ort im Alpenhof Murnau und geben hilfreiche Tipps zu Ausflugszielen in der Umgebung. Sprechen Sie uns gerne an, wir freuen uns auf Ihren Besuch!